Deeskalation und Konfliktmanagement (Präsenz oder digital)

Deeskalation und Konfliktmanagement (Präsenz oder digital)

1 Days
Alle Stufen
0 Lektionen
0 Tests
0 Studierende/r
Deeskalation und Konfliktmanagement

In vielen Arbeitsbereichen mit großem Kunden- und Publikumsverkehr können Mitarbeiter verbaler und körperlicher Gewalt ausgesetzt sein. Verursacher sind aufgebrachte Kunden, alkoholisierte Personen oder unzufriedene Gäste und Besucher.

Die Teilnehmer in diesem Kurs lernen unter Anwendung spezifischer Techniken gefährliche Situationen unter Kontrolle zu bringen. Das Seminar vermittelt Möglichkeiten des Umgangs mit kritischen Situationen. Sie stellen dar, wie man mit potentiellen Tätern umgehen kann. Es werden Verhaltensweisen dargelegt und auf mögliche Handlungsabläufe vorbereitet. Hauptaugenmerk wird auf Deeskalationsstrategien gesetzt.

Ein weiterer Aspekt ist die Risikominimierung bei Übergriffen auf die eigene Person oder andere Personen. Auch das Nach-Tatverhalten – zum Beispiel Informationen an die Polizei und den Sicherheitsdienst, Notizen zu markanten Merkmalen der Täter, Fluchtwege usw. – wird erläutert und dafür sensibilisiert.

Schwerpunkte

Jetzt Infomaterial anfordern

- Konflikte erkennen und bearbeiten
- Kommunikation und Wahrnehmung
- Verhaltensmöglichkeiten
- Praktische Übungen

Weitere Kurse, die dich interessieren könnten

Was du lernen wirst
  • Wie setze ich Teambuilding einfach um?
  • 9 Schlüssel um Teamzufriedenheit zu erzeugen
  • Was Mitarbeiterbindung bedeutet und welche Ergebnisse produziert sie?
  • Welche Mitarbeiterbindungsmaßnahmen gibt es?
  • Was Loben mit Bindung zu tun hat?
  • digitale Kursinhalte aus dem SAB Lernportal
Was du lernen wirst
  • Welche Konfliktarten gibt es?

  • Was sind die Konfliktursachen?

  • Wie wende ich die Konfliktvorbeugung an?

  • Was sind die Konfliktebenen?

  • Warum "Erwartungen" eine so zentrale Rolle spielen?

Was du lernen wirst
  • Eskalationsstufen: Was sind Eskalationsstufen?
  • Wahrnehmung: unterschiedliche Arten von Wahrnehmung, unterschiedliche Wahrnehmungsperspektiven
  • Reflektion: Erfahrungen nach dem letzten Seminar, positive und negative Erlebnisse
  • Mediation/Konfliktbearbeitung
  • Auftreten: verschiedene Statusebenen
  • Praktische Übungen: Provokationstest, Wahrnehmungstraining, Rollenspiele (auch aus dem Alltag der Teilnehmer), Verhalten bei kritischen Situationen

Sicherheitsakademie-Berlin-footer-logo

Newsletter Anmeldung